Vielfalt als Reichtum

Wolfgang Schneider, Meike Fechner
© Karla-Felicitas Braun

Mit der BKJ verbinden wir einen zeitgemäßen und politischen Idealismus, der seine humanistischen Ziele nicht aus den Augen verliert. Die BKJ sollte sich weiterhin dafür einsetzen, dass kultur-, sozial- und bildungspolitische Debatten konstruktiv und im Interesse der Kinder und Jugendlichen in unserer Gesellschaft zu Veränderungen für eine umfassende kulturelle Bildung führen. Damals wie heute ist es dabei wichtig, Bildung und Kultur weit zu denken und sie nicht als Mittel zum Zweck sondern als Bereicherung für jeden Einzelnen zu begreifen. Wir wünschen uns von der BKJ, dass sie nicht den Mut zur immerwährenden Erneuerung verliert und die Vielfalt ihrer Mitglieder als Reichtum nutzt. In diesem Sinne wünschen wir der BKJ Zuwendungen und Macht, Anerkennung und Einfluss in jeglicher Form.

Wolfgang Schneider (Vorsitzender) und Meike Fechner (Geschäftsführerin), ASSITEJ e. V. Bundesrepublik Deutschland Verband der Kinder- und Jugendtheater

Schreibe einen Kommentar