Frechheit und Eigensinn

Arnold Bischinger
Foto: Märkische Oderzeitung

Zehn Statements zu fünf Jahrzehnten BKJ

  1. Kulturelle Bildung hat mich geprägt, weil mir als Heranwachsender inmitten der münsterländischen Provinz so wenig Kunst- und Kulturvermittlungsangebote zuteil wurden, dass ich mich in meinem beruflichen Werdegang beinah unvoreingenommen der Potenziale und Möglichkeiten von Kunst und Theater im Kontext gesellschaftspolitischer Fragestellungen widmen konnte.
  2. Mit der BKJ verbinde ich anregende und Richtung weisende Sitzungen und Gespräche im Beirat des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, ein wesentliches Instrument zur Umsetzung des Berliner Rahmenkonzeptes Kulturelle Bildung seit 2008.
  3. Die BKJ sollte sich politisch dafür einsetzen, dass das Programm „Kultur macht stark“ relauncht wird, indem der zuwendungsrechtliche Rahmen neu gefasst wird, dadurch wieder Phantasie bei der Projektentwicklung und Antragstellung geweckt wird und die auf Länder- und kommunaler Ebene vorhandenen Kompetenzen und Erfahrungswerte einbezogen werden.
  4. Fachlich sollte die BKJ sich mehr denn je zeitgenössischen Kunstformen und künstlerischen Vermittlungsformaten zuwenden.
  5. Ein Dachverband wie die BKJ ist Berater für Praxis und Politik gleichermaßen und sollte dementsprechend über ausreichend kritisches Potenzial verfügen.
  6. Damals, vor 50 Jahren, als die BKJ gegründet wurde, gab es eine gesellschaftliche Aufbruch-Stimmung, mit deren Grundzügen sich auch unsere heutige Situation beschreiben ließe: Etablierte politische Systeme stoßen in Fragen der vorausblickenden Gestaltung des gesellschaftlichen Wandels an ihre Grenzen …
  7. Die BKJ in 20 Jahren ist unnachgiebiger, energischer und parteiischer Verfechter einer Kunst- und Kulturpraxis, die Auseinandersetzung provoziert und die die Arbeit am Gemeinwohl antreibt.
  8. Ich wünsche der BKJ viele kritisch denkende Köpfe und genauso viele beherzte Macher.
  9. Ich wünsche mir von der BKJ gute Impulse im internationalen Vergleich.
  10. Zum Geburtstag viel Glück und viel Segen auf all Euren Wegen, Frechheit und Eigensinn sei auch mit dabei!

Arnold Bischinger, Leiter des Geschäftsbereichs Kulturvermittlung/Kulturelle Bildung bei der Kulturprojekte Berlin GmbH

Schreibe einen Kommentar